Project Description

Auch der Gellertpark war ursprünglich Privatbesitz. Hier hatte die Basler Familie Burckhardt seit den 1820er-Jahren eine Sommerresidenz vor den Toren der Stadt. Durch Schenkung und günstigen Verkauf kamen Teile des Gellertgutes zwischen 1976 und 1986 in den Besitz der Christoph Merian Stiftung. Diese liess den Park mit seinem reichen Bestand an seltenen Pflanzenarten neu gestalten und machte ihn der Öffentlichkeit zugänglich. Dank dem neuen Fussgängersteg besteht seit 1992 eine direkte Verbindung zum St. Albanteich.