Project Description

Burkhard war einer der ersten bedeutenden Bischöfe von Basel. Er stammte aus dem Geschlecht der Grafen von Fenis-Neuenburg. Nach der Ausbildung in Mainz wurde er 1072 zum Bischof geweiht. Er führte als erster den roten Bischofstab als Hoheitszeichen in seinem Wappen. Daraus entwickelte sich später das Basler Stadtwappen, der Baselstab.

Als enger Vertrauter Heinrichs IV. begleitete er diesen auf dem legendären Gang nach Canossa. Er wurde auch in die kriegerischen Konflikte im Zusammenhang mit dem Investiturstreit einbezogen. Deshalb liess er um 1080 die erste Basler Stadtmauer errichten. Vor diesen Mauern, im St. Alban-Tal, gründete er 1083 Basels erstes Kloster. Es waren die Mönche eben dieses Klosters, die 70 Jahre später den Bau des St. Albanteichs veranlassten.

Der nachfolgende Beitrag von Barfi-TV gibt einen Überblick über das Wirken von Burkhard von Fenis.